Bodensee

Allgemein
Klima und Böden
Rebsorten und Weine

Bodensee: Traumhafte Kulturlandschaft mit mediterranem Klima



Die Bodensee-Region ist - in ihrem deutschen Teil - überwiegend badisch, und die Steilhänge des Seeweins gehören zu den südlichsten aller deutschen Anbaugebiete. Wer einmal am Bodensee war und die Einzigartigkeit seiner Landschaft erlebt hat, wird verstehen, dass auch die Weine vom See etwas ganz Besonderes sind. Die gigantische Wassermasse des größten deutschen Binnensees wirkt wie ein Wärmespeicher, der die Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht, aber auch zwischen Sommer und Winter, ausgleicht und für ein gemäßigtes, fast mediterranes Klima sorgt. Hinzu kommt noch, dass die Wasseroberfläche einen Teil der Sonnenenergie in die nahen Rebberge spiegelt und den Boden so zusätzlich aufheizt. Auf diese Weise gedeihen die empfindlichen und wärmeliebenden Weinreben auch in einer Höhe von 400 bis 530 m über dem Meeresspiegel. Diese natürliche  Klimaanlage sorgt für südländisch-mildes Ambiente: Fauna, Flora und Feriengäste wissen es zu schätzen - aber auch der Wein! 
Wer das gotische Überlingen, das barocke Meersburg, die blumentrunkene Mainau oder die Pfahlbauten von Unteruhldingen aufsucht, kann sich dabei stets vom Seewein beseelen lassen.




Winzerverein Hagnau

Hagnauer Wein ist vom Bodensee verwöhnt
An den Rebhängen des Winzervereins Hagnau reifen außergewöhnliche Weine

Die Rebstöcke der ältesten Winzergenossenschaft Badens führen ein beneidenswertes Leben: Sie wachsen und gedeihen direkt an den Sonnenhängen des schützenden Bodensees mit Blick über das Wasser auf das Schweizer Alpenvorland und die Felsformationen der Bergriesen. Der Winzerverein Hagnau wurde am 20. Oktober 1881 gegründet und ist heute mit rund 60 Winzerfamilien und einer 155 Hektar großen Rebfläche der größte genossenschaftliche Weinbaubetrieb am Bodensee.

Mehr Informationen zum Winzer