Winzerverein Hagnau am Bodensee

Hagnauer Wein ist vom Bodensee verwöhnt
An den Rebhängen des Winzervereins Hagnau reifen außergewöhnliche Weine

Die Rebstöcke der ältesten Winzergenossenschaft Badens führen ein beneidenswertes Leben: Sie wachsen und gedeihen direkt an den Sonnenhängen des schützenden Bodensees mit Blick über das Wasser auf das Schweizer Alpenvorland und die Felsformationen der Bergriesen. Der Winzerverein Hagnau wurde am 20. Oktober 1881 gegründet und ist heute mit rund 60 Winzerfamilien und einer 155 Hektar großen Rebfläche der größte genossenschaftliche Weinbaubetrieb am Bodensee.

Handverlesene Qualität und umweltschonender Anbau

Die Hagnauer Winzer sind bis heute eine starke Gemeinschaft, die eine lange Rebbautradition bewahren und höchste Ansprüche an Qualität, Pflege und nachhaltige Bewirtschaftung ihrer Rebflächen setzen. Seit 1993 betreiben die Hagnauer Winzer kontrolliert umweltschonenden Weinbau. Dazu gehören der Verzicht auf den Einsatz von Insektiziden, die Wahl der optimalen Rebstandorte, eine gute Bodenpflege, sorgsame Laubarbeiten sowie die Lese ausschließlich von Hand. Die arbeitsintensive Bewirtschaftung danken Boden und Reben mit einer besseren Durchwurzelung, mehr Wasserhaltevermögen, einer optimalen Nährstoffaufnahme und schlussendlich mit einem qualitativ hochwertigen Wein. Die manuelle Selektion der besten Reben vom ersten Trieb bis zur fertigen Traube ist Aufgabe der Winzerfamilien, in denen das Wissen um den Wein von Generation zu Generation weitergegeben wird. Die angebauten Rebsorten sind zum Großteil Müller-Thurgau, Blauer Spätburgunder und Grauburgunder. Pilzresistente Rebsorten wie die Rotweinrebe Regent gehören zum Versuchsanbau. Seit kurzem hat auch die international bekannte Rebsorte Sauvignon Blanc einen Platz mit Seeblick in Hagnau.

Junger Kellermeister und alte Kellertradition

Jochen Sahler, der junge Kellermeister, ist ein Kind vom See und kennt den Seeweinbau. Der 36-jährige gebürtige Überlinger hat in der Region sein Winzerhandwerk gelernt, war ein Jahr im kalifornischen Napa Valley und errang mit der Winzergenossenschaft Durbach beachtliche Erfolge. Im vergangenen Jahr löste er seinen einstigen Lehrmeister Herbert Senft auf dessen Empfehlung hin in Hagnau ab. Hier steht er für bewährte Traditionen mit einem frischen Einschlag.

Bei aller Kellertradition – die sich auf den Jubiläumsfässern der Hagnauer Winzergenossenschaft eindrücklich ins Holz geschnitzt wieder findet – kann Sahler in Hagnau auf modernste Kellertechnik zurückgreifen. Pneumatikpressen holen ganz sanft den Saft aus den Trauben, in speziellen Gärtanks darf der Wein unter kühlen Temperaturen langsam reifen. Die Weißweine bekommen ihre Finesse in einem langen Feinhefelager in modernen Edelstahltanks, während die Roten in den großen Holzfässern reifen dürfen. Besondere Weine erhalten ihre Vollendung durch eine Lagerung im kleinen Barriquefass. Der Erfolg der Hagnauer Winzer zeigt sich auch in zahlreichen Prämierungen und im neunten Badischen Ehrenpreis für Weinqualität in Folge.

Weine des Winzers in unserem Online-Lädle