Weingut Franz Keller, Oberbergen

Handwerkliche Perfektion bei allen Qualitätsstufen

Franz Keller (1927 – 2007) war in Deutschland der wohl wichtigste Vorkämpfer für durchgegorene Weine und den Weinausbau  im Barrique-Fass. Er und in seiner Nachfolge der jetzige Patron Fritz Keller haben das Weingut Franz Keller Schwarzer Adler in die nationale Spitze geführt, die vielfach ausgezeichneten Weine zählen zu den besten des Kaiserstuhls und besitzen in der Spitze internationalen Rang.

Ein handwerklich perfekter Ausbau mit reifem und gesundem Lesegut ist der Anspruch, dem man im Weingut Franz Keller Schwarzen Adler beim Weinmachen immer gerecht zu werden versucht – bei den frischen Weinen für jeden Tag genauso wie bei den Sonntags- und großen Festtagsweinen, die klassisch in großen und in kleinen Eichenholzfässern reifen. Die Weißweine von der Oberbergener Bassgeige erhalten durch den Ausbau in Stahltanks ihre Filigranität und Lebendigkeit. Die Frucht der Spätburgunder aus der Bassgeige wird durch das dezente Tannin des großen alten Holzfasses unterstrichen, das auch die fülligeren, dichteren Weißweine wie den Chardonnay oder den Weißburgunder Pulverbuck prägt und ihnen Schmelz verleiht. Weine aus Lagen mit mehr Anteil an Vulkangestein reifen unter anderem im neuen und gebrauchten Barrique, das ihre Fülle und Vollmundigkeit zusätzlich betont. Das Barrique steht übrigens auch für die Eleganz, die so charakteristisch ist für die französisch inspirierten Weine des Weinguts Franz Keller Schwarzer Adler.

Weine des Winzers in unserem Online-Lädle