WG Oberbergen

Traditionelles und Aktuelles aus Oberbergen…

Als die Winzergenossenschaft Oberbergen 1924 von damals 42 Winzern gegründet wurde, konnte noch keiner der Gründungsmitglieder abschätzen, welche Entwicklung der Betrieb nehmen würde.

Bis heute hat sich die Zahl der Mitgliedswinzer mehr als verzehnfacht und liegt inzwischen bei 450. Die bewirtschaftete Rebfläche hat sich auf 340 ha erweitert, was einer Flaschenproduktion von etwa 3 Mio. entspricht. Damit gehört Oberbergen zu den größeren Betrieben seiner Art im Weinbaugebiet Baden.

Die Oberbergener „Baßgeige“ ist eine der bekanntesten Einzellagen Deutschlands, und hat inzwischen fast Markencharakter erlangt. Die Trauben dieser einmaligen Lage aus weit über 3.000 einzelnen Rebparzellen (dadurch beste Auswahlmöglichkeit für höchste Qualitäten), schonende Verarbeitung des Taubenmaterials und eine exzellente Kellerwirtschaft mit absolut „gläserner Produktion“ garantieren erstklassige Qualitäten.

Auch eine neue Qualitätsoffensive haben der Oberbergener Winzer erstmalig mit dem Jahrgang 2007 gestartet: Die „Edition TT“. „TT“ steht in diesem Fall für „Traubenteilung“: In ausgesuchten Rebanlagen werden die jungen Trauben bereits im Sommer in der Mitte durchgeschnitten. Der Ertrag wird halbiert und somit Spitzenqualitäten erzeugt. Im Programm befinden sich ein Weißer- und ein Grauer Burgunder sowie ein Spätburgunder Rotwein.

Weine des Winzers in unserem Online-Lädle