Württemberg

Allgemein
Klima und Böden
Rebsorten und Weine

Das Weinbaugebiet Württemberg liegt im Süden Deutschlands. Es erstreckt sich zwischen dem nördlichen Bereich Kocher-Jagst-Tauber, der an Franken anschließt und für seine spritzigen Weißweine bekannt ist, entlang dem Neckartal über Heilbronn und Stuttgart bis Tübingen. Ein kleiner Bereich am württembergischen Ufer des Bodensees in Kressbronn gehört ebenfalls dazu, und auch die Weinlagen am bayerischen Bodenseeufer bei Lindau sind weingeographisch Württemberg angegliedert. Das günstige Mikroklima entlang des Neckars und die hitzigen Muschelkalk- und Keuperböden lassen ausdrucksstarke Rotweine gedeihen. Heiße Sommer und sonnige Herbsttage sorgen für hohe Qualität und gute Ernteerträge. Winterfröste im kontinental geprägten Klima führen in manchen Jahren zu Ertragseinbußen. Im Stuttgarter Raum und in der Esslinger Gegend wachsen an den Steilhängen des Neckartals füllige, charaktervolle Trollinger, rassige und fruchtige Rieslingweine und würzige Kerner. Der Boden und das warme Klima eignen sich ebenso für Müller-Thurgau, Portugieser und Dornfelder.Brauner Jura und vulkanischer Boden drücken den sortentypischen Weinen im oberen Neckartal und in Metzingen ihren Stempel auf. Zartnervig und fein, so deklariert der Kellermeister die hauptsächlich weißen Tropfen: Silvaner, Kerner, Müller-Thurgau und Spätburgunder.

Weingut Fürst Hohenlohe Oehringen

Das Weingut im württembergischen Verrenberg baut auf seinem 17 ha großen Monopol-Weinberg vor allem Riesling, Lemberger und Spätburgunder an.

Mehr Informationen zum Winzer

Felsengartenkellerei Besigheim eG

Inmitten des idyllischen Neckartales liegt die Felsengartenkellerei Besigheim am Rande Hessig¬heims. Steil empor ragen die Muschelkalkfelsen mit ihren klimatisch begünstigten Felsengärten. Tradition und Passion verpflichten die zahlreichen Weingärtner bei ihrer täglichen Arbeit in den terrassierten Steillagen. Dies zeichnet sich in der naturgerechten Pflege der Weinberge ebenso wie im schonenden und liebevollen Ausbau der Weine aus.
Am 07. Dezember 1938 wurde die Weingärtnergenossenschaft Besigheim gegründet, 1951 folgten die Bietigheimer Weingärtner und 1961 schloss sich die bis dahin selbstständige Weingärtner-genossenschaft Gemmrigheim an.

Mehr Informationen zum Winzer

Weingärtner Cleebronn-Güglingen eG

Bereits vor mehr als 1500 Jahren wurde am Michaelsberg, im Herzen der „schwäbischen Toskana" Weinbau betrieben.

Weine des Zabergäus, von den Südhängen des Stromberg und Heuchelberg begeistern heute wie damals den Weingenießer.

Nicht zuletzt die Mönche trugen bereits im Jahre 793 dazu bei, dass wir heute von dieser überlieferten Weinbautradition profitieren können. Damals nur für den klösterlichen Eigenverbrauch, heute für jeden Anlass und für jeden Weinfreund den passenden Tropfen.

Mehr Informationen zum Winzer

Remstalkellerei

Die Remstalkellerei erzeugt seit 75 Jahren erlesene Weine und Sekte vor den Toren Stuttgarts inmitten malerischer Streuobstwiesen entlang der Rems. Zu unseren wichtigsten Rebsorten zählen Trollinger, Lemberger und Riesling. Die traditionellen Sorten gedeihen auf den kalkhaltigen Böden ebenso gut wie etwa Sauvignon Blanc, Zweigelt oder Chardonnay.

Mehr Informationen zum Winzer